Ihr wart noch niemals Weltmeister

Heute können zum dritten Mal innerhalb eines Jahres die orange eingefärbten ewigen Schönspieler aus diesem platten Land den süßen Geschmack einer erneuten Niederlage gegen Jogis Resterampe schmecken. 3 Siege gegen Holland hintereinander gab es bisher noch nie. Was sein muss, muss sein! Also, schließt das Jahr mit einem Prestigeerfolg ab und dann volle Konzentration auf dem Weg ins Maracana 2014!

P.S.: Ohne Kießling?? Jogi, gehts noch???

Veröffentlicht unter Nationalelf | Kommentar hinterlassen

+++BREAKING NEWS+++BREAKING NEWS+++

ERSTER SIEG IN MÜNCHEN SEIT 23 JAHREN!!!!! UNFASSBAR!!! ES GEHT DOCH!!!!

Veröffentlicht unter Bundesliga, Werkself | Kommentar hinterlassen

EM 2012: Deutschland ist Europameister!

Deutschland ist wieder mal Europameister. In einem packenden Finale wurde Frankreich erst im Elfmeterschießen mit 4:3 bezwungen. Lange Zeit im Rückstand gelang doch noch der Ausgleich, der die Rettung in das Elfmeterschießen sicherte. Nervenstärker erwiesen sich hier die Deutschen und sicherten sich so nach 2008 und 2009 zum dritten Mal den Titel. Meinen Glückwunsch an die U17-Juniorinnen des DFB!

Veröffentlicht unter EM, Nationalelf | Kommentar hinterlassen

EM 2012: Aufstellung gegen Italien bereits jetzt öffentlich

Warschau – Auch zum Halbfinalkracher gegen Italien hat sich Jogi Löw wieder etwas einfallen lassen. Der Trainerfuchs hat dem Fußballfachblog „Vizemeister“ zufolge wieder mal einen Pfeil aus seinem Geheimköcher gezogen. Entgegen aller guten Ratschläge wird er doch mit elf Spielern anfangen. Gerüchte, wonach man Khedira oder Schweinsteiger noch vor dem Spiel die Schulter auskugeln und sich damit einen historischen Vorteil verschaffen wollte bleiben damit nur ein wahrscheinlich von Oliver Bierhoff geschickt gestreutes Ablenkungsmanöver. Der Trainer Italiens wollte sich dazu bisher nicht äußern.

Veröffentlicht unter EM, Nationalelf | Kommentar hinterlassen

EM 2012: Das Viertelfinale – Die 2D-Analyse (Textform)

Tschechien-Portugal: Schnaaaaarch…schnaaaaarch…schnaaaaaaarch…TorRonaldo…schnaaaaaarch…Abpfiff.

Deutschland-Griechenland: WOW gefühltes 9:0 nach gespielten 4 Minuten!! Was für ein Kracher! Endstand reell 4:2, gefühlt 123:1 – davon so um die 70mal Schürrle, 30mal Khedira und der Rest gleichmäßig auf Özil, Reus,Lahm und Klose verteilt. Nur Neuer ohne Torschuss, dafür passable Arbeit als Libero in der Einerkette. Mörderpartie für die Griechen. Akropolis adieu.

Spanien-Frankreich: Tiki…taka…tiki…taka…TorAlonso…tiki…taka…Ribery…tiki…TorAlonso…taka…Abpfiff.

England – Italien: (Reguläre Spielzeit) Italiener spielen auf Balotelli…der macht nix draus….Rooney…wieder Italien…Luft ist raus…Abpfiff. (Verlängerung) Italien spielt nach vorne…Italien schleppt sich nach vorne…England schon seit der 70. Minute nur noch stehend auf dem Platz…Abpfiff. (Elferschießen) Hui, England verliert ein Elfmeterschießen, wer hätte das gedacht?

Veröffentlicht unter EM, Nationalelf | Kommentar hinterlassen

EM 2012: Gyrostechnik ist ein Verbrechen!

„Halbfinaleeeeee!“ – so tönte es der Spidercam aus dem Mund von Thomas Müller entgegen. Man könnte nun sagen, Minimalziel erreicht. Aber ist es wirklich nur das Minimalziel? Zum fünften Mal in Folge steht die deutsche Mannschaft bei einem Turnier unter den letzten 4 Mannschaften. Einen Weltrekord von 15 Pflichtspielsiegen in Folge aufgestellt. Das ist nach langen Jahren des Grauens und der Durststrecken mehr als beeindruckend. Es zeugt von dem großen Umbruch, der nach der EM 2004 durch den deutschen Fußball ging. Von den Jugendabteilungen bis zur A-Mannschaft wurde das ganze System umgekrempelt, durchleuchtet und längst fällige Entwicklungen des modernen Fußballs umgesetzt. Der Lohn ist sichtbar. Die Jugendmannschaften, lange Jahre von Spanien und Frankreich dominiert, haben Erfolge vorzuweisen, Titelgewinne. Aus diesen wachsen immer wieder große Talente in die Bundesliga und Nationalelf. Bei der WM 2010 standen alle Spieler in Diensten von Bundesligavereinen. Und nun zeigt die im Schnitt jüngste Mannschaft des Turniers bei der EM die beste Leistung. Mit defensiver Stärke, mit spielerischen Akzenten, mit kreativer Offensive. Und den entsprechenden Resultaten. Der Respekt vor Deutschlands Nationalelf war nie größer. Fußte dieser früher auf den berühmten deutschen Tugenden ist zu diesen eine spielerische Klasse dazugekommen, die es so noch nie gab. Wir brauchen keinen mehr fürchten. Aber jeder hat uns zu fürchten.

Veröffentlicht unter EM, Nationalelf | Kommentar hinterlassen

EM 2012: Gedanken zum 3. Spieltag

Spiele

Tag der Entscheidung. Wer kommt weiter, wer fliegt raus? Spannung pur. Auch dank dem herrlichen Regelwerk, das die UEFA dem Turnier verpasst hat. So herrschte von Onlineredaktionen, wo sich eine Livetabelle von der anderen unterschied, über Fans vor TV und vor Ort bis zu Reportern mitunter muntere Verwirrung, wer denn jetzt bei welchem Spielstand draußen und wer weiter war. Man könnte auch von Chaos reden…aber nein, das würde doch zu weit gehen. Moment…es gab 7 Fälle die das weiterkommen geregelt haben? 7?? Die spinnen die Regelfuzzis. So erwischte es trotz besserem Torverhältnis bei Punktgleichheit mit Griechenland die Russen. Eventuell ein Glücksfall für Deutschland? Wird sich morgen zeigen. Weitere Aufreger: das verhinderte Tor der Ukrainer gegen England. Der Sargnagel für den Torrichter möchte man meinen, selbst ich hab ohne Zeitlupe sofort gesehen dass der Fuß mit Ball eindeutig hinter der Linie war. Aber die UEFA findet auch hier dass sie alles richtig gemacht hat, auch wenn dies nicht der erste Fall war, bei dem die Torrichter versagt haben. Da hilft wohl wirklich nur noch Hawkeye oder der Chip im Ball. Mal sehen wie sich das entwickelt. Die Deutschen brauchten sowas nicht und schafften mit einer souveränen Leistung den Einzug als Gruppenerster. Viele Chancen, dominant im Mittelfeld und nur zweimal schwammig gegen bemühte Dänen. Unfassbar wie der Kommentar diese stark geredet hat und ein Spiel gesehen hat welches so nicht stattfand. 3 Siege in der Group of Death, was will man mehr? Richtig spannend wars dagegen bei Kroatien gegen Spanien, ein Spiel auf Messers Schneide. Das wär ein Ding gewesen, obwohl ich Kroatien als Mannschaft seit der EM96 einfach nicht leiden kann. Weiter also Tschechien, Portugal, Deutschland, Griechenland, Spanien, Frankreich, England, Italien. Hui. Starkes Viertelfinale. Und wieder ohne Gastgeber, was aber im Gegensatz zu vor vier Jahren zumindest bei der Ukraine wirklich bedauerlich ist.

Fans

Es bleibt dabei, auch im dritten Spiel zeigten die deutschen Fans einen begeisternden Support, der dem im Schlaaaand selber in nichts nachsteht. Mancher Gesang ist immer noch…naja…unglücklich…aber es gibt sehr wenig Repertoire. Will gar nicht wissen was passieren würde wenn 15.000 deutsche Fans auf einmal „Westerwald“ oder „Wacht am Rhein“ singen würden…es gibt einfach keine Singkultur analog der englisch-irischen mangels Material. Aber da hab ich lieber 450.000 in Berlin und anderswo, die „Super Deutschland olé“ singen als sonstwas. Optisch werden mal wieder die Schweden vermisst werden, akkustisch die Iren. Die haben es auch als eine der wenigen Fangruppen geschafft nicht gleich auszuflippen nur weil sie plötzlich auf der Stadionleinwand zu sehen waren. Respekt dafür, das geht mir nämlich echt auf den Keks. Und ich muss ehrlich sagen: lieber seh ich sich freuende Kinder als irgendwelche Tussen die ihre Titten in die Kamera halten. Wir sind hier beim Fußball.

Und sonst?

Die ZDF-Bühne ist immer noch nicht im Meer versunken. Schade. Dafür verstehen beide Moderatoren die Kritik nicht. Ein Seebad ist einfach kein Platz für ne Fußball-Livesendung. Die Festbühne in Bregenz war schon grenzwertig. Aber das geht kaum. Usedom ist eben nicht die Copa Cabana. Sieht man vor allem am Publikum. Und hat zwar nichts mit der EM zu tun aber die Chinesen haben das erste Mal eine Frau ins All geschickt. Dafür schicken wir zum ersten Mal in diesem Turnier die Bundeskanzlerin zum EM-Spiel. Mal gucken was mehr Wirkung hat.😀

Veröffentlicht unter EM, Nationalelf | Kommentar hinterlassen