Einwurf: Die Werkself, der Bayer und die Kohle

Mitte der Nuller-Jahre ging ein Schreckgespenst durch Leverkusen. Es trug den grausamen Namen „Konsolidierung“. Viele Fans wurden des nachts von Alpträumen gequält, in denen verdächtig oft „Konzern…zu teure Spieler…Calli…Holzi…Erfolg…graues Mittelmaß…niemals Meister…Daum…Buchhalter…BSE-Böcke…“ die Hauptrolle spielten. Konkret war es ein kompletter finanzieller Umbau der Fußball-AG. 

Nach der Ära Calmund fanden die neuen Verantwortlichen wohl einen überteuerten Kader und sonstigen „Ballast“ vor. Es galt, den Verein wieder auf solide Füße zu stellen. Der Mythos vom allmächtigen, immer spendablen Bayer-Konzern lässt sich zwar selbst in Zeiten von Hopp und VW immer noch nicht auslöschen, war aber gerade damals absurd. Der Bayer musste sparen(böse Rezession), Mitarbeiter entlassen(böser Kapitalismus) und drosselte auch seine Aufwendungen für den Sport. Leider haben dies vor allem die sehr erfolgreichen sonstigen Sportabteilungen des TSV abbekommen. Die Bayer Giants, immer noch Rekordmeister der Basketballbundesliga sind das traurigste Beispiel für diesen harten Schnitt. Nach Düsseldorf verkauft. Was für ein Schicksal.

Dieses blieb den Fußballern als DEM Aushängeschild neben der Leichtathletik erspart. Nach ein paar miesen, sportlich harten Jahren erklärte man die Konsolidierung für abgeschlossen. Selbst die Wirtschaft hatte sich erholt, der Konzern wieder „jutt drupp“ und man konnte sogar den jahrelang diskutierten Stadionausbau in Angriff nehmen. Höhepunkt: die 12 Mille, die der Konzern für die Verpflichtung für Michael Ballack locker gemacht hat(schön in den Sand gesetzt, die Kohle). Was Hauptsponsoren angeht, war RWE ein langer und treuer Partner über sieben Jahre lang. Es gab sogar ein Abschieds-Shirt! So ganz unpotent war RWE auch nicht. Leider hat man dann mit TelDaFax einen bösen Griff ins Klo gemacht. Und hier beginnt auch mein eigentliches Anliegen.

Es lauern ganz ganz dunkle Wolken am Horizont. Warum? Dafür gibts mehrere Gründe. Fangen wir mal mit dem sportlichen an. Verpasst der Bayer die Champions League-und es sieht schwer danach aus, da mach ich mir keine Illusionen-dann wird das der Vereinskasse richtig weh tun. Ausfälle in zweistelliger Millionenhöhe sind zu erwarten. Dank der TV-Rechte ist die Europa League im nächsten Jahr einen Dreck wert. Es findet sich trotz der Beteiligung von zwei deutschen Mannschaften im Viertelfinale in dieser Saison, trotz Rekordquoten für kabel1 kein Sender, der die Spiele im deutschen Free-TV zeigen will! Die UEFA wollte einen attraktiven Wettbewerb schaffen. Attraktiv im Sinne von lukrativ. Gut zu vermarkten, gut zu verkaufen. Epic fail, und ich habe keine Ahnung warum. Nur dass es so ist und das sehr schlecht ist für die Vereine, die EL spielen werden. Das Thema wird irgendwie von allen Beteiligten totgeschwiegen oder es macht sich keiner wirklich nen Kopf drum, was ich mir grade beim Holzi nicht vorstellen kann. Aber selbst die EL ist ja diese Saison noch nicht gesichert. Rutschen wir weiter so ab…da schaudert es mich jetzt schon.

Nächster Punkt, TelDaFax. Die sind ja bekanntlich pleite(ein Klacks war wohl zu wenig), haben aber wohl noch munter an den Bayer gezahlt, selbst als sie das aus jetziger Sicht des Insolvenzverwalters nicht mehr durften. Es wird schon eine böse Zahl kolportiert, die die AG im schlimmsten Falle zurückzuzahlen hat. Spekuliert wird über 16 bis 20 Millionen. Dass das eine richtig große fiese Lücke in den Etat reißen wird dürfte jedem klar sein. Gut, das wird noch dauern, das wird sich hinziehen. Aber mit weißer Weste wird die Werkself nicht aus dem Schlamassel kommen, soviel steht mal fest. Womit aber zahlen, wenn wie s.o. keine Mehreinnahmen reinkommen werden? Wieder sparen also. Woran wird man sparen? An den Gehältern. Was wird darunter leiden? Der sportliche Erfolg…und so dreht sich das Rad im Kreis. Denn da gibts noch eine böse Ausgabenkonstante.

Die BayArena. Ist auf den ersten Blick ein feines Stadion geworden, ich bin jedesmal wieder begeistert wenn ich es betrete. Ist Heimat, ist Wohnzimmer und Aushängeschild zugleich. Umso stutziger machten mich dann Ankündigungen nach dem erfolgten Ausbau wie „Sanitärbereich und Catering modernisieren“. Hallo? Das verdammte Stadion steht über acht Monate leer, ist ne einzige Baustelle und ihr schafft es nicht das in der gleichen Zeit zu machen? Was soll der Scheiß? Das man nach einem Ausbau noch die neuen Bereiche optimieren kann ist einleuchtend(passiert ja auch), aber so etwas essentielles wie die Klos im gesamten Stadion nicht beim Umbau zu modernisieren kann ich nicht verstehen. Das macht keinen Sinn! Sehr merkwürdig das ganze. Der Preis ist das nächste. Veranschlagt waren ursprünglich 56 Mille, offiziell sinds durch teuren Stahl dann ca. 70 Mille geworden. Schaut man sich die jährlichen Verbindlichkeiten an, scheint das tatsächliche Budget eher dreistellig zu veranschlagen sein! Ich bin da zwar etwas vorsichtig, aber wenn das wirklich so stimmt und die Zahlungen bis 2029 pro Saison etwa 12 Millionen betragen, dann wird einem richtig schlecht. Der Ausbau soll zwar finanziell komplett abgesichert sein, aber-siehe oben. Lass das Team mal richtig abkacken (8. oder 9. Platz) über ein paar Jahre…ich mags mir nicht ausdenken. Gerüchte über defizitäre Logen machen ja ebenfalls die Runde. Früher gabs halt nur Süd und die paar in Nord. Jetzt haben wir die Glaskästen rundum. Ob auch die Nachfrage danach noch vorhanden ist, da bin ich mir nicht so sicher. Und auch da haben wir wieder das gute alte Wechselspiel von attraktivem Fußball, gern auch auf internationalem Niveau und der daraus resultierenden Anziehungskraft für zahlungskräftiges Publikum. Mit ein Grund, warum man viel Geld ausgegeben hat, um Michael Ballack nach Leverkusen zurückzuholen…

Vielleicht seh ich das alles völlig falsch. Oder es einfach nur zu schwarz. Aber ich lese und höre fast gar nichts über die finanziellen Aussichten des Vereins, weder von offizieller Seite noch von den Fans. Und all die Punkte die ich oben angesprochen habe sind aus meiner Sicht viel zu schwerwiegend als das man darüber gar nicht spricht. Klar ist die sportliche Situation im Moment beschissen. Aber über die Konsequenzen daraus wird abgesehen von den Gerüchten um Trainerentlassung kaum gesprochen. Ein Irrtum wie ich finde. Wir sind schonmal böse aufgeschlagen und haben uns Träumen hingegeben, bis es fast zu spät war. Und ich will ganz sicher keine Wiederholung von 2003, und auch nicht von den damaligen Nachwirkungen, die den Verein und seine Fans bis heute verfolgen.

Advertisements

Über Jan-Christoph

Mein Bayer-Leverkusen-Blog: https://vizemeister.wordpress.com
Dieser Beitrag wurde unter Werkself veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s