Nachspiel: Bayer vs Mönchengladbach, Rückrunde 11/12

Drecksspiel. Scheiß Reus. Es sagt sich leicht aber – wissen die Bayer-Jungs nicht, wie der diese Saison drauf ist und wie er seine Tore schießt? Bei der Videoanalyse lieber mit der Freundin gesimst oder geschlafen?? Das Gladbach anno 11/12 eine Favre-lässt-kontern-Mannschaft ist ist ja auch nur intimen Kennern der Bundesligaszene ein Begriff. Wie haben die dann wohl auswärts in Leverkusen gespielt…  

Richtig, auf Konter! Wie sind die Tore gefallen? Nach Kontern! Wer hat nix dagegen getan? Die Trantüten in der Abwehr! Wer konnte keine Impulse nach vorne zeigen? Richtig, das Mittelfeld! Wer hat dauernd irgendeinen Scheiß versucht, statt den entscheidenden Pass zu spielen? Richtig, Renato Augusto! Wer hing in der Luft und bekam kaum einen Ball? Ja, das war der liebe Sturm! Wie hätte man Gladbach besiegen können? Mit konsequenterem Flügelspiel! Was hat man total vernachlässigt? Das Flügelspiel! Was haben die Einwechs…

Ich bin es leid. Soooo leid. Fast jedes Spiel der gleiche Mist, nur das Ergebnis variiert. Wenige glückliche Siege, viele verdiente Niederlagen. Das Polster nach hinten war danach so gut wie aufgebraucht, da hat aber keiner von geredet. Schließlich begegnete man ja auf Augenhöhe darauf den Schalkern – zumindest mental, wenn man an das Geschwafel der Spieler nach diesem Spiel glauben mag.

Advertisements

Über Jan-Christoph

Mein Bayer-Leverkusen-Blog: https://vizemeister.wordpress.com
Dieser Beitrag wurde unter Bundesliga, Werkself veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s