EM 2012: Gedanken zum 1. Spieltag

Was blieb hängen?

Spiele

Spanien hat es gewagt, das von vielen angedachte 4-6-0 auszuprobieren. So richtig toll hat das aber nicht gegen Italien geklappt. Stürmer haben eben doch ihre Daseinsberechtigung. Generell ist der Trend zur Offensive, den man schon vor vier Jahren beobachten durfte,  erfreulicherweise geblieben. Gepaart mit der traditionellen Nichteingespieltheit der Mannschaften am 1. Spieltag ergab sich so ein munteres hin und her auf dem Platz. Für die Zuschauer toll, für die Trainer eher nicht. Standards haben auch wieder einiges an Toren gebracht, da muss Jogi auch mal auf Hansi Flick hören. Gerade bei dem Personal das er dafür in der Mannschaft hat. Das taktischste Spiel war bisher das Deutschland-Portugal-Spiel, und wenn man ehrlich ist konnte man das auch nicht anders erwarten. Da war der Respekt beider Teams voreinander doch zu groß als das man munter aufspielen konnte. Zum Glück!

Stadien

Haben einen guten optischen Eindruck hinterlassen, meine Favoriten ganz klar die Danziger Bernstein-Arena und der Pott in Donetzk. Warschau ist auch hübsch, aber eben nur ne Variation von Frankfurt, was man als Bundesliga-Fan zur Genüge kennt. Aus dem alten Stadion in Kiew wurde eine Art „Berlin reloaded“ gemacht, inklusive blauer Laufbahn und fast gleichem Logo. Und was da für Geld reingeblasen wurde. Hauptsache modern. Das diesjährige Turnier-Branding der UEFA ist wie auch 2008 gut geraten. Der Zuspruch kann sich ebenfalls sehen lassen, wie man an relativ wenigen freien Plätzen sieht. Da diese vermehrt in der ersten Halbzeit auffallen scheint es doch bei Anfahrt und Einlass zu Verzögerungen zu kommen. Infrastruktur ist halt auch wichtig.

Fans

Super Support beim Spiel gegen Portugal! Da war ich echt baff. Kam auf jeden Fall im TV klasse rüber und klang nicht nach Turnier-Event-Publikum.  Ansonsten natürlich Polen und Ukrainer bei ihren Spielen beeindruckend von der Lautstärke, enttäuschend dagegen mal wieder die Engländer und Holländer. Spanien gegen Italien war ebenfalls aus Fansicht her sehr atmosphärisch. Da merkt man welchen Vorteil es hat wenn eine Mannschaft nur in einem Spielort spielt. El viva Espana…

Und sonst?

Die Übertragungen sind gräßlich, die Qualität der Kommentare mal wieder gesunken. Und hat zwar nix mit der EM zu tun aber: Tahiti ist Ozeanienmeister! Und nimmt am Confed-Cup 2013 teil! T a h i t i ! War schon richtig von Australien in die Asienzone zu wechseln…

Advertisements

Über Jan-Christoph

Mein Bayer-Leverkusen-Blog: https://vizemeister.wordpress.com
Dieser Beitrag wurde unter EM, Nationalelf veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s