EM 2012: Gyrostechnik ist ein Verbrechen!

„Halbfinaleeeeee!“ – so tönte es der Spidercam aus dem Mund von Thomas Müller entgegen. Man könnte nun sagen, Minimalziel erreicht. Aber ist es wirklich nur das Minimalziel? Zum fünften Mal in Folge steht die deutsche Mannschaft bei einem Turnier unter den letzten 4 Mannschaften. Einen Weltrekord von 15 Pflichtspielsiegen in Folge aufgestellt. Das ist nach langen Jahren des Grauens und der Durststrecken mehr als beeindruckend. Es zeugt von dem großen Umbruch, der nach der EM 2004 durch den deutschen Fußball ging. Von den Jugendabteilungen bis zur A-Mannschaft wurde das ganze System umgekrempelt, durchleuchtet und längst fällige Entwicklungen des modernen Fußballs umgesetzt. Der Lohn ist sichtbar. Die Jugendmannschaften, lange Jahre von Spanien und Frankreich dominiert, haben Erfolge vorzuweisen, Titelgewinne. Aus diesen wachsen immer wieder große Talente in die Bundesliga und Nationalelf. Bei der WM 2010 standen alle Spieler in Diensten von Bundesligavereinen. Und nun zeigt die im Schnitt jüngste Mannschaft des Turniers bei der EM die beste Leistung. Mit defensiver Stärke, mit spielerischen Akzenten, mit kreativer Offensive. Und den entsprechenden Resultaten. Der Respekt vor Deutschlands Nationalelf war nie größer. Fußte dieser früher auf den berühmten deutschen Tugenden ist zu diesen eine spielerische Klasse dazugekommen, die es so noch nie gab. Wir brauchen keinen mehr fürchten. Aber jeder hat uns zu fürchten.

Advertisements

Über Jan-Christoph

Mein Bayer-Leverkusen-Blog: https://vizemeister.wordpress.com
Dieser Beitrag wurde unter EM, Nationalelf veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s